Irisch

Die irische Sprache, auch Gaolainn oder Gaeilge genannte zählt wie Manx und Schottisch zu
den gälischen Sprachen. Wiederum zählen diese Sprachen zu den sogenannten keltischen
Sprachen. Laut Verfassung ist die irische Sprache Amtssprache in Indien. Die irische Sprache
gehört seit dem Jahre 2007 zu den 23 offiziellen Amtssprachen in der Europäischen Union.
Die indische Sprache wird schätzungsweise von etwa 1,6 Millionen Menschen als
Zweitsprache verwendet. 70.000 Menschen davon nutzen diese Sprache dabei täglich. Bis
heute konnten Sprachforscher nicht herausfinden, woher die irische Sprache eigentlich
stammt. Es ist zwar klar, dass die Sprache zu den keltischen Sprachen gehört und auch seit
dem vierten Jahrhundert existiert, jedoch weiß man nicht genau, wie die Sprache genau
nach Irland gelangte. Im 18. Jahrhundert kamen sehr viele Iren durchs Hungersnot ums
Leben kamen, andere flüchteten wiederum nach Amerika, was bedeutet, dass auch in
Amerika die Sprache irisch sehr häufig gesprochen wird. Neben dem sogenannten Irisch
Englisch wird auch oft die Sprache Englisch von Iren angewendet. Dialekte gibt es in der
irischen Sprache keine. Man sagt nämlich, dass Irisch selbst ein Dialekt ist.

de_DE
en_US de_DE