Dolmetschanlagen

Dolmetschanlagen bestehen aus einer Zentrale, die den Ton aus einer Beschallungsanlage eines Saales oder Raumes bezieht sowie einer entsprechenden Dolmetscherkabine, in welche der sogenannte O-Ton weitergeleitet wird. Diese Kabinen verfügen über ein Dolmetschpult, das dem Dolmetscher bzw. der Dolmetscherin die Lautstärkeregulierung sowie die Auswahl der Ausgangs-und Eingangskanäle ermöglicht. An diese Pulte sind Mikrofone, eine Räuspertaste, Kopfhörer etc. angeschlossen. Das gesprochene Wort der Dolmetscher wird zurück an die Zentrale geliefert und mittels Infrarotstrahlen in den Saal übertragen. Die mit Kopfhörern ausgestatteten Zuhörer können diesen Ton mit speziellen Infrarotempfängern direkt weitergeleitet bekommen.
Die Dolmetschkabinen sind vorne verglast, sodass die Dolmetscher einen Blick auf Redner und Zuhörerschaft haben. In der Regel sind die Kabinen jeweils mit zwei Dolmetschern bzw. Dolmetscherinnen besetzt, sodass diese sich nach ca. 15-20 Minuten abwechseln können.
Wir vermitteln zudem auch tragbare Dolmetschanlagen. Diese sind insbesondere für Fabrikbesichtigungen oder Begehungen geeignet.

de_DE
en_US de_DE